Radsportclub Dinslaken 1922 e.V. https://rsc1922.de Mon, 09 Dec 2019 09:01:47 +0100 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.3 Horst Stahr knapp am ersten Sieg vorbei! https://rsc1922.de/horst-stahr-knapp-am-ersten-sieg-vorbei/ https://rsc1922.de/horst-stahr-knapp-am-ersten-sieg-vorbei/#respond Sat, 07 Dec 2019 16:22:56 +0000 https://rsc1922.de/?p=3451

Am 30.11.2019 fand das 1. Essener Crossrennen statt an dem mit Horst Stahr auch ein Fahrer des Radsportclubs Dinslaken teilnahm. Die Besonderheit dieser neuen Veranstaltung war die Ausrichtung der Rennen in den Lizenzklassen unter Flutlicht, was zu einer völlig neuen Erfahrung auf einem ohnehin schon schwierigen Terrain führte. Der Rundkurs in Essen beinhaltete zwei Sandpassagen, eine steile Treppe sowie zwei weitere künstliche Hindernisse bei denen das Rad getragen werden musste. Der Rest des Parcours bestand aus zum Teil sehr aufgeweichte Wiesen und Singletrails einer BMX Bahn, die in die Strecke integriert waren. Vom Start weg hängte sich Horst Stahr an Marco Großegger, der extra aus Leipzig angereist war. Beide fuhren Runde um Runde ein beherztes Rennen und konnten sich so vom Rest des Felder gut absetzen. Erst in der letzten Runde musste Stahr den späteren Sieger auf einer aufgeweichten Wiese ziehen lassen, konnte aber souverän den zweiten Platz, und damit die bisher beste Platzierung in diesem Jahr erreichen!

Einen Tag später fand in Rheine ein weiteres Crossrennen statt, an dem Horst Stahr ebenfalls teilnahm. Bei zwei Grad Außentemperaturen und einen gefrorenen Boden musste der in weiten Teilen sandige Parcours sechsmal gefahren werden. In der Mitte des Rennens kam Stahr auf dem schwierig zu fahrenden Untergrund zu Fall, was wertvolle Zeit kostete. Im Ziel erreichte er dann den etwas undankbaren vierten Platz, war aber dennoch mit seiner Leistung vollauf zufrieden.

]]>
https://rsc1922.de/horst-stahr-knapp-am-ersten-sieg-vorbei/feed/ 0
Horst Stahr erreicht 3. Platz bei Landesmeisterschaft im Cross! https://rsc1922.de/horst-stahr-erreicht-3-platz-bei-landesmeisterschaft-im-cross/ https://rsc1922.de/horst-stahr-erreicht-3-platz-bei-landesmeisterschaft-im-cross/#respond Tue, 26 Nov 2019 20:13:55 +0000 https://rsc1922.de/?p=3434

Zusammen mit dem fünften Lauf zum NRW Cross-Cup fand am 24.11.2019 in Köln-Hürth auch die offen ausgetragene NRW Landesmeisterschaft im Querfeldeinfahren statt, bei der mit Horst Stahr auch ein Fahrer des Radsportclubs Dinslaken mit dabei war. Er startete neben weiteren starken Fahrern, die unter anderem auch aus Frankfurt oder Niedersachsen stammten, auf einem 3 Km langen Rundkurs, der insgesamt 5 mal gefahren werden musste. Die Strecke war mit Laufpassagen und mehreren künstlichen Hindernissen sehr anspruchsvoll und ging direkt nach dem Start in engen Passagen durch den Wald. Entsprechend der aktuellen Gesamtwertung im NRW Cup, bei der Stahr derzeit den fünften Platz belegt, durfte er aus der ersten Reihe starten. An den ersten Hindernissen staute sich erwartungsgemäß das Feld, was für einen schweren Rennverlauf sorgte, da immer wieder entstehende Lücken zugefahren werden mussten. An diesem Tag lief es für Horst Stahr besonders gut und er konnte sogar den bisherigen Seriensieger Bruno Höning aus Bonn hinter sich lassen und sich im Rennverlauf auf den 3. Platz in der Gesamtwertung vorkämpfen. In der letzten Runde wurde er dann aber noch von einem Fahrer aus Leverkusen überholt, so dass er das Rennen als vierter beendete. Da der Sieger Gerhard Hack aus Frankfurt stammt, bedeutete dies den dritten Platz im Rahmen der NRW Landesmeisterschaft! Ein Platz auf dem Podium war das erklärte Ziel von Horst Stahr und dementsprechend ist er mit dem Ergebnis und der gewonnenen Bronzemedaille insgesamt sehr zufrieden.

Die Bilder wurden mit freundlicher Genehmigung von Arthur Preißner zur Verfügung gestellt!

]]>
https://rsc1922.de/horst-stahr-erreicht-3-platz-bei-landesmeisterschaft-im-cross/feed/ 0
Gelungene Jahresabschlussfeier 2019! https://rsc1922.de/gelungene-jahresabschlussfeier-2019/ https://rsc1922.de/gelungene-jahresabschlussfeier-2019/#respond Mon, 18 Nov 2019 10:01:53 +0000 https://rsc1922.de/?p=3426

Rico Schreiber und Horst Stahr geehrt!

Am Samstag, den 16.11.2019, fand die alljährliche Jahresabschlussfeier des Radsportclubs Dinslaken im Casino der Trabrennbahn statt. Der erste Vorsitzendes Dirk Kottenhahn begrüßte die Anwesenden und zeigte sich erfreut, dass knapp sechzig Mitglieder und Freunde des RSC erschienen sind. Neben dem geselligen Beisammensein fanden die Ehrungen der verschiedenen Abteilungen sowie die Auszeichnungen der Vereinsmeister statt. Den Anfang machte die Downhill / MTB-Abteilung: hier zeichnete Fachwart Eric Vier in der Jugenklasse Tom Malon aus, der sich vor Robin Küster und Fabian Mörsch platzieren konnte. Bei den Herren siegte Rico Schreiber vor Eric Vier und David Untervoßbeck. In der Rennabteilung übergab Fachwart Jan Herbst Auszeichnungen im Jugendbereich an Nele Hirsemann und Mick Trzensiok. Bei den Erwachsenen wurden Thorsten Hirsemann, Horst Stahr, Jan Herbst und Stefan Sommer für ihre erfolgreichen Teilnahmen an verschiedenen Rennveranstaltungen geehrt. Herausragend war hier Stefan Sommer, der an insgesamt 32 Rennen in ganz NRW teilnahm und dabei mehrfach unter den „Top Ten“ platziert war. Thilo Müller übergab als RTF-Fachwart Auszeichnungen an Bärbel Kottenhahn, die bei den RTF- und CTF Veranstaltungen der vergangenen Saison die meisten Punkte und Kilometer geschafft hat. Ihr folgten auf den Plätzen zwei und drei Karin Kempmann und Andrea Hartl. Bei den Herren hat Gerd Zeißig ganz knapp den ersten Platz errungen: bei gleicher Punktzahl lag er mit 1230 Jahreskilometern nur 19 Kilometer vor dem zweitplatzierten Michael Horn. Auf dem dritten Platz folgte Helmut Pätzold.

Im Jahr 2019 bestand die Vereinsmeisterschaft erstmals aus insgesamt sechs Läufen, die Mitgliedern aus allen Abteilungen die Möglichkeit verschaffte Punkte zu sammeln. So gab es neben den Einzelzeitfahren, die mehr für Rennfahrer geeignet sind, auch Ausdauerläufe sowie ein Bergzeitfahren kombiniert mit einer Downhillstrecke. Jugendleiter Wilfried Hülser nahm die Auszeichnungen für die Vereinsmeisterschaft vor und überreichte die Pokale und Urkunden. In der Klasse bis 20 Jahre siegte Nele Hirsemann vor Mick Trzensiok und Arne Kottenahn. Bei den Frauen war Bärbel Kottenhahn vor Andra Hartl und Karin Kempmann erfolgreich. In der Männerklasse bis 50 Jahre war Thorsten Hirsemann mit vier gewonnenen Läufen nicht zu schlagen. Ihm folgten Eric Vier und Jan Herbst auf den Plätzen. Bei den Männern zwischen 51 und 64 Jahren siegte Horst Stahr vor Thilo Müller und Thomas Junker. Werner Franzelin hatte schließlich die Nase bei den Ü65 Männern vorn und gewann vor Milos Buncic und Georg Bergendahl.

Der Höhepunkt des Abends war die Auszeichnung der besonders erfolgreichen Sportler. Der Pokal für den besten Amateur-/Seniorenfahrer ging in diesem Jahr an Horst Stahr, der unter anderem den zweiten Platz seiner Altersklasse bei den NRW Meisterschaften im Bergzeitfahren erringen konnte und zurzeit sehr erfolgreich bei dem NRW-Cross-Cup mitfährt. Die Auszeichnung für die beste sportliche Leistung im Verein ging in diesem Jahr an Rico Schreiber, der sich sehr stark für die Jugend- und Öffentlichkeitsarbeit in der MTB-Abteilung einsetzt. Neben den sportlichen Auszeichnungen gab es weiterhin eine Tombola mit dreißig hochwertigen Preisen, die für so manche Überraschung sorgten. Den Hauptpreis gewann zu vorgerückter Stunde Karin Kempmann: sie konnte sich über einen Adventskalender mit der Chance auf einen Millionengewinn freuen!

]]>
https://rsc1922.de/gelungene-jahresabschlussfeier-2019/feed/ 0
Erfolgreiche Teilnahme bei Cross-Rennen in Kreuzweingarten! https://rsc1922.de/erfolgreiche-teilnahme-bei-cross-rennen-in-kreuzweingarten/ https://rsc1922.de/erfolgreiche-teilnahme-bei-cross-rennen-in-kreuzweingarten/#respond Fri, 08 Nov 2019 10:41:14 +0000 https://rsc1922.de/?p=3385

Beim vorletzten Lauf zum diesjährigen NRW-Cross-Cup am 03.11.2019 in Kreuzweingarten in der Nähe von Euskirchen lief es erneut gut für Horst Stahr vom Radsportclub Dinslaken. Nach seinen Teilnahmen in Dorsten und Emsdetten zeigte er erneut eine sehr konstante Leistung auf dem kreativen und eng gesteckten Rundkurs, der mit einigen Anstiegen gespickt war. Nach dem vierzig Minuten langen Rennen konnte Stahr in der Klasse Master 4 den 5. Platz erreichen und sich damit gegenüber dem Vorgängerrennen um einen Platz verbessern. Im Rahmen der NRW-Cup-Wertung liegt Horst Stahr damit auf dem 4. Platz!

]]>
https://rsc1922.de/erfolgreiche-teilnahme-bei-cross-rennen-in-kreuzweingarten/feed/ 0
Starke Leistung von Horst Stahr in Emsdetten! https://rsc1922.de/starke-leistung-von-horst-stahr-in-emsdetten/ https://rsc1922.de/starke-leistung-von-horst-stahr-in-emsdetten/#respond Wed, 30 Oct 2019 15:37:44 +0000 https://rsc1922.de/?p=3378

Horst Stahr vom Radsportclubs Dinslaken startete am 27.10.2019 beim Crossrennen in Emsdetten, dem zweiten Lauf zum „Bombtrack NRW-Cyclo-Cross Cup“. Auch dieses Rennen ging über 40 Minuten, was bedeutete, dass der Rundkurs über etwa 2,8 Kilometer viermal gefahren werden musste. Das Rennen war für alle Fahrer sehr anspruchsvoll: im Zielbereich mussten zwei größere Sandgruben durchfahren werden, was sehr viel Kraft kostete. Auch die restliche Strecke war durch den Regen der vorangegangenen Tage sehr aufgeweicht, was insbesondere in den Waldpassagen zusätzliche Probleme bereitete. Insgesamt führte der Rundkurs nur über unbefestigte Wege, inklusive einem abgeerntetem Acker. In der Klasse Master 4, in der auch Stahr fährt, waren sehr starke Fahrer unter anderem aus Frankfurt am Main angetreten und sorgten für ein spannendes Rennen. Horst Stahr konnte sich gegenüber dem ersten Rennen der Cup-Wertung steigern und ist daher mit dem am Ende des Rennens erreichten 6. Platz sehr zufrieden. Im Rahmen der NRW-Cup-Wertung reichte dies für den 4. Platz!

]]>
https://rsc1922.de/starke-leistung-von-horst-stahr-in-emsdetten/feed/ 0
Rico Schreiber beim “City-Downhill-Nijmegen” unter den 25 Tagesschnellsten! https://rsc1922.de/rico-schreiber-beim-city-downhill-nijmegen-unter-den-25-tagesschnellsten/ https://rsc1922.de/rico-schreiber-beim-city-downhill-nijmegen-unter-den-25-tagesschnellsten/#respond Thu, 24 Oct 2019 16:36:33 +0000 https://rsc1922.de/?p=3355

Im historischen Teil von Nijmegen vom Valkhof Park runter mitten durch das vollbesetzte Restaurant des Lindenberg-Kulturzentrum über die Veerpoort-Treppe und die Waalkade entlang mit dem Fahrrad um die Wette zufahren ist an 364 Tagen im Jahr eine ziemlich dumme Idee. Am 20. Oktober war aber genau diese Route gespickt mit einigen kreativen Hindernissen im Rahmen des „City Downhill Nijmegen“: das Finale des Niederländischen Mini Downhill Cup. Eine bemerkenswert gut organisierte Veranstaltung bei der dank DJ und toller Moderation sich die Stimmung an und auf der Strecke auch durch die immer wieder einsetzenden Regenschauer nicht trüben lies. Für den Radsportclub Dinslaken sind David Untervoßbeck, Eric Vier und Rico Schreiber an den Start gegangen.

David eröffnete das Rennen der Masters Kategorie und fuhr als erster Starter akustisch begleitet von wilden DJ Sound und einem sich vor Begeisterung überschlagenden Moderator einen soliden Lauf mit knapp unter einer Minute und zwangsläufig erst mal Bestzeit, dass diese nur wenig später von Four Cross Weltmeister Joost Wichmann regelrecht pulverisiert werden sollte kam nicht wirklich  unerwartet. Nach dem zweiten Lauf stand die Uhr bei 00:55.53 und am Ende Platz 16 von 23.

Eric und Rico fuhren in der Heren Kategorie (Anm. d. Red.: da fehlt kein „r“ wir sind in den Niederlanden!) wo es deutlich knapper zuging. Nach dem ersten Lauf trennten beide mit 00:50.84 und 00:50.04 nur einige Zehntelsekunden,wie gewohnt im Mittelfeld. Aber da ging noch was, auch ganz nach vorne war bei einer Bestzeit bis dato von 00:48.19 nicht viel Luft. Also war klar, im zweiten Lauf alles auf Risiko. Während Eric zu hoch gepokert hat und den für Downhiller ungewohnten Betonboden eingehend auf seine Dämpfungseigenschaften untersucht hat, sollte es bei Rico besser laufen und mit 00:49.64 für Platz 12 von 30 und ganz knapp für den Einzug in Superfinale reichen. Eric blieb die Zeit aus dem ersten Lauf und am Ende Platz 15 von 30.

Im Superfinale ging es dann für die 25 Tages-schnellsten aller Kategorien noch einmal gegeneinander, Rico legte als erster Starter mit 00:49.46 vor und gegenüber seinen vorherigen Lauf nochmal eine Schüppe drauf und sicherte sich damit Platz 18.

1. Rennlauf City Downhill Nijmegen

]]>
https://rsc1922.de/rico-schreiber-beim-city-downhill-nijmegen-unter-den-25-tagesschnellsten/feed/ 0
Horst Stahr bei Rennen für die NRW-Crossmeisterschaft erfolgreich! https://rsc1922.de/horst-stahr-bei-rennen-fuer-die-nrw-crossmeisterschaft-erfolgreich/ https://rsc1922.de/horst-stahr-bei-rennen-fuer-die-nrw-crossmeisterschaft-erfolgreich/#respond Tue, 22 Oct 2019 19:48:54 +0000 https://rsc1922.de/?p=3344

Beim ersten Lauf der NRW Crossmeisterschaft startete mit Horst Stahr auch ein Fahrer des Radsportclubs Dinslaken am 06.10.2019 im nahe gelegenen Dorsten. Neben vielen Fahren aus NRW waren auch starke Teilnehmer aus Niedersachsen und Hessen mit am Start und machten das Rennen spannend. Ein Crossrennen findet über einen Zeitraum von 40 Minuten statt, wobei die Anzahl der zu fahrenden Runden nach den ersten beiden Rundenzeiten ermittelt wird. Beim Dorstener Crossrennen waren so sechs Runden mit einer Distanz von je etwa 3 Kilometern auf dem Rundkurs zu absolvieren. Die Strecke führte neben wenigen gepflasterten Passagen im Wesentlichen über Wiese und Waldboden sowie auch eine Sandpassage. Stahr erwischte bei seinem Rennen leider einen schlechten Start und fiel beim ersten Hindernis weit nach hinten im Fahrerfeld zurück. Hinzu kam noch Sturzpech was erneut wichtige Sekunden kostete. Im weiteren Verlauf des Rennens konnte sich Horst Stahr dann aber wieder nach vorne kämpfen und erreichte in der vierten Runde den siebten Platz, den er bis zum Ende des Rennens verteidigen konnte. Mit diesem Kraftakt landete er bei diesem ersten Lauf der NRW Wertung, bestehend aus insgesamt 8 Rennen, auf dem fünften Platz seiner Altersklasse!

]]>
https://rsc1922.de/horst-stahr-bei-rennen-fuer-die-nrw-crossmeisterschaft-erfolgreich/feed/ 0
Fünf Unentwegte starten bei Saisonabschlussfahrt! https://rsc1922.de/fuenf-unentwegte-starten-bei-saisonabschlussfahrt/ https://rsc1922.de/fuenf-unentwegte-starten-bei-saisonabschlussfahrt/#respond Tue, 22 Oct 2019 19:22:52 +0000 https://rsc1922.de/?p=3340

Bei der Saisonabschlussfahrt des Radsportclubs Dinslaken trafen sich fünf Unentwegte am Sonntag, den 20.10.2019 am Vereinsheim des RSC Dinslaken. Vor dem einsetzenden Nieselregen ging es auf die Rheinrunde bei Spellen, um noch einmal gemeinsam ein paar Kilometer auf den Tacho zu bringen. Nach der Rückkehr ins Vereinsheim an der Alleestraße gab es noch eine kräftige Suppe und die Gelegenheit zu einem Plausch mit denjenigen, die sich nicht mehr auf das Rad getraut hatten.

]]>
https://rsc1922.de/fuenf-unentwegte-starten-bei-saisonabschlussfahrt/feed/ 0
Horst Stahr ist NRW Vizemeister im Bergzeitfahren! https://rsc1922.de/horst-stahr-ist-nrw-vizemeister-im-bergzeitfahren/ https://rsc1922.de/horst-stahr-ist-nrw-vizemeister-im-bergzeitfahren/#respond Wed, 02 Oct 2019 09:50:09 +0000 https://rsc1922.de/?p=3191

Bei der Nordrhein-Westfälischen Meisterschaft im Bergzeitfahren im sauerländischen Siedlingshausen bei Winterberg war mit Horst Stahr auch ein Fahrer des Radsportclubs Dinslaken anwesend. Die Fahrer der Eliteklasse sowie die Seniorenfahrer mussten dabei eine Strecke von 8,2 Kilometern zurücklegen, die insgesamt über 250 Meter bergauf führte. Horst Stahr meisterte diese Aufgabe souverän und erreichte nach 21:27,2 Minuten das Ziel. Mit dieser Zeit errang er den zweiten Platz in der Klasse Senioren 4 und ist damit NRW-Vizemeister im Bergzeitfahren!

]]>
https://rsc1922.de/horst-stahr-ist-nrw-vizemeister-im-bergzeitfahren/feed/ 0
Rico Schreiber und Eric Vier starten bei Downhillrennen! https://rsc1922.de/rico-schreiber-und-eric-vier-starten-bei-downhillrennen/ https://rsc1922.de/rico-schreiber-und-eric-vier-starten-bei-downhillrennen/#respond Fri, 20 Sep 2019 09:50:21 +0000 https://rsc1922.de/?p=3195

Am letzten Wochenende war es endlich mal wieder soweit, dass sich unsere Downhillfahrer zu einem Rennen bequemten. Es ging ins hessische Kleingladenbach zum letzten Rennen der Super Gravity Cup Serie. Vor allem die Trockenheit machte die Strecke in diesem Jahr technisch recht anspruchsvoll und die Linien änderten sich bereits Freitag und Samstag beim Training stündlich. Eric Vier kontrollierte daher die Bodenbeschaffenheit ganz genau während Rico Schreiber am Samstagnachmittag zunächst seinen eigenen und am Sonntagmorgen einen geliehenen Dämpfer zum zerbrechen brachte. Trotzt alledem konnte die gute Laune von Eric und Rico bei dem super organisierten Rennen nicht getrübt werden. Gutes Wetter, eine spaßige Strecke und das ein oder andere Bier trösteten über die Materialprobleme hinweg.

Samstagabend fand auf dem Wiesenhang zusätzlich zum Downhillrennen ein Wiesenslalom statt, an dem beide Fahrer teilnahmen. Im direkten 1 gegen 1 Duell wurde, ähnlich wie beim Ski-Abfahrtssport, zwischen Fahnen den Hang herunter gefahren. Unter anderem durch kluge Linienwahl konnte Rico dabei den vierten Platz von 32 Teilnehmern einfahren.

Am Sonntag wurde dann das Downhillrennen ausgetragen, bei dem die Fahrer die mit Anliegern, wurzeligen Steilpassagen und Sprüngen gespickte Strecke bergab gegen die Zeit fahren mussten. Eric schaffte es mit einer Zeit von 1:54.29 auf den 24. Platz von 69 Fahrern und Rico, der aufgrund der erwähnten Materialprobleme auf das Hardtail-Trailbike auswich, musste sich bei einer Zeit von 2:10.56 mit dem 54. Platz zufrieden geben.

]]>
https://rsc1922.de/rico-schreiber-und-eric-vier-starten-bei-downhillrennen/feed/ 0